Als Ordensgemeinschaft, die ihre Wurzeln in Spanien hat, sind die Claretiner in Deutschland vor allem an den Orten bekannt, an denen wir einst Volksmissionen gehalten haben oder wo sich unsere Niederlassungen befinden.

 

In der Nachfolge Jesu geht jeder seinen Weg. Manch einer bezahlte sein Bekenntnis zur Kirche und zu unserer Gemeinschaft frühzeitig mit dem Leben, wie etwa unser Pater Rhoel Gallardo auf den Philippinen. Sein Schicksal und das weiterer Geiseln, die von der philippinischen Rebellengruppe Aby Sayyaf am 20. März 2000 gefangen genommen wurden, ging um die Welt. Am 3. Mai fand Pater Rhoel zusammen mit sechs weiteren Geiseln den Tod.

 

Mehr zum Martyrium auf den Philippinen erfahren Sie in unserem Sonderdruck "Die Kreuze stehen noch auf Basilan.", das sie über unsere Missionsprokura beziehen können.