VAROD – Vanni Rehabilitation Organization for the Differently Abled

 

Nicht alle Gesellschaften gehen offen mit dem Thema „Behinderung“ um. Von unseren Mitbrüdern in Sri Lanka wissen wir um die Not von geistig und körperlich behinderten Menschen. Oft führen sie ein unwürdiges Leben, hilflos und entmutigt.

 

Dank der Hilfe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können wir Claretiner vielen ausgegrenzten Menschen in Sri Lanka beistehen. Im Sinne Jesu versuchen wir sie aufzurichten, ihnen neuen Lebensmut und einen neuen Platz in der Gesellschaft zu geben.

 

In unseren VAROD-Programmen in Sri Lanka

kümmern wir uns um:

    

- Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen

- Opfer des 2009 offiziell zu Ende gegangenen Bürgerkriegs

- vom Krieg traumatisierte Kinder

 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch,

gleich welcher Volksgruppe oder Religion er angehört.

 

Mit Ihrer Hilfe finanzieren wir:

- Prothesen

- Rollstühle

- Ausbildungsmaßnahmen

- Medizinische und psychologische Betreuung

- Programme für traumatisierte Kinder

 

Jeder Mensch hat seine ganz besonderen Talente. Diese wollen wir fördern, um allen ein Leben in Würde und weitestgehender Selbstständigkeit zu ermöglichen.

 

Alle Zuwendungen, die unter dem Stichwort „VAROD“ bei uns eingehen, werden wir gerne für die Menschen mit Behinderungen in unseren Programmen in Sri Lanka verwenden.